Projekt Beschreibung

Jeder von uns kennt es, wie ärgerlich es ist, wenn uns eine normale Virusinfektion, ein Schnupfen, ein Husten, ausbremst und wir nicht wie gewohnt unseren Sport weiter betreiben können.
Aber was ist denn überhaupt, wenn es nicht nur ein Schnupfen war, sondern Covid-19 uns lahm gelegt hat?

Jede Virusinfektion kann sich im Nachhinein symptomlos, ganz unbemerkt auf unser Herz legen. Entweder auf den Herzbeutel oder den Herzmuskel. So lange wir fit und gesund sind, machen wir uns keine Gedanken, ob das bisher unauffällige Herz vielleicht doch einen Defekt mit sich herumträgt.
Dies kann nun jedoch gefährlich werden, wenn wir zu schnell mit intensivem Training wieder beginnen. Hier droht der plötzliche Herztod.

💡Und deshalb mein Tipp:
falls du in den letzten Monaten mit dem Coronavirus infiziert warst, sei extra vorsichtig – völlig egal, ob du einen schweren, milden oder komplett symptomfreien Verlauf hattest.
👉Denn wer sich jetzt noch das Virus fängt, ohne krank zu werden, sollte mindestens zwei Wochen nach dem ersten negativen Test pausieren.
👉Hattest du Symptome wie Fieber, Husten oder eine Lungenentzündung: vier Wochen ohne jeden Sport, bitte.
👉Und sollte festgestellt werden, dass der Herzmuskel an der Infektion beteiligt war, empfehlen die Ärzte: drei Monate kein Training.

Und nun? Lass dich testen. Der Arzt deines Vertrauens kann dich durchchecken. Genauso einer der zahlreichen cardioscan Checkpoints.
Sei dir vor deinem Training sicher, dass du fit genug bist, um wieder durchzustarten!

Gerne bin ich dir behilflich, auch in deiner näheren Umgebung einen cardioscan Checkpoint zu finden.
Auch innerhalb meiner Fastenwochen werden wir wieder den Herz-Stress-Test durchführen!