Projekt Beschreibung

Fehlt dir die entsprechende Motivation, endlich mit dem richtigen Sport zu beginnen?
Musst auch du den inneren Schweinehund überwinden?
Um dir dabei zu helfen und eine dauerhafte Sportroutine zu etablieren, habe ich hier 5 wertvolle Tipps zusammengefasst:

  1. Wofür auch immer du dich entscheidest – sorg dafür, dass es dich glücklich macht!
    Suche dir eine Sportart, die DIR Spaß macht! Probiere etwas Neues aus.
    Es gibt so viele verschiedene Sportarten – ich bin mir sicher, es wird eine Sportart dabei sein, die dir Spaß macht und dich dauerhaft motiviert.
  2. Mache dir bewusst, WESHALB du trainieren möchtest und wie du dich danach fühlst.
    Was ist deine Motivation zu trainieren? Rückenprobleme? Nackenprobleme? Keine Ausdauer? Der Gedanke daran, etwas ändern zu wollen, wird es dir vereinfachen, damit zu beginnen.
  3. Den Anfang macht die Idee – das Ende die Disziplin!
    Mache einen klaren Wochenplan und dokumentiere deine Erfolge!
    Trage Termine in deinen Kalender fest ein, an denen du deine Sporteinheiten einplanst. Dann gibt es kein Verschieben auf morgen. Vermerke dir auch deine Fortschritte – damit du Erfolge siehst.
  4. Dein Körper wird jeden Tag stärker und gesünder!
    Verbinde das Nützliche mit dem Schönen. Versuche, eine Sporteinheit auch ab und zu im Freien zu genießen. Genieße die frische Luft, den schönen Wald oder Park. Mache den Kopf frei.
  5. KLEINE Schritte sind besser als keine Schritte!
    Setze dir kleine Ziele. Schenke dir Zeit und Geduld. Gehe Schritt für Schritt auf dein Ziel zu.

Ich freue mich, wenn ich dich ein kleines Stück motivieren konnte und wünsche dir nun ganz viel Spaß mit deinem Sport!
Stay strong! Stay healthy!