Projekt Beschreibung

Bedingt durch Homeoffice und auch sonstige Einschränkungen der letzten Monate halten wir uns weniger im Freien auf.
Genau jetzt, im Herbst, ist es wieder um so wichtiger, an unseren Vitamin D-Speicher zu denken.

Vitamin D wird zu rund 80% durch Sonneneinstrahlung vom Körper selbst hergestellt.
Es ist ein Sonnenhormon. Meist jedoch werden in unseren Breitengraden diese Speicher nicht optimal aufgefüllt und reichen somit auch nicht über die Wintermonate hinweg.
👉Dadurch ist ein Vitamin-D-Mangel schon vorprogrammiert und wir sind unterversorgt.

Wenn unser Vitamin-D-Depot bereits im Herbst zu nieder ist, können wir es erst wieder im kommenden Frühjahr auffüllen. Im Winter steht die Sonne zu tief am Himmel. Somit ist der Einfallswinkel zu gering, damit unsere Haut das Vitamin D aufnehmen kann.

👉Symptome eines Vitamin-D-Mangels, um nur ein paar wenige hier zu nennen:

  • häufige Infekte
  • allgemeine Müdigkeit
  • Depressionen und chronisch schlechte Stimmung
  • Schlafprobleme
  • Diabetes
  • Asthma
  • Osteoporose

👉Diese Aussagen sind zu Vitamin D bisher wissenschaftlich belegt
(Health Claims):
☀️Vitamin D trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems
(körperliche Abwehr) bei
☀️Vitamin D trägt zur Erhaltung normaler Knochen bei
☀️Vitamin D trägt zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion bei
☀️Vitamin D trägt zu einem normalen Calciumspiegel im Blut bei
☀️Vitamin D trägt zur Erhaltung normaler Zähne bei
☀️Vitamin D hat eine Funktion bei der Zellteilung

Gerne gebe ich dir zu diesem Thema genauere Auskunft, was du für deinen Vitamin-D-Haushalt tun kannst!